Phettbergs Predigtdienst

Erst richtig mit der Lebenslust beginnen


Hermes Phettberg
Kolumnen | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Geträumt hab ich soeben, dass mich eine Straßenbahn überfahren hat. Während ich unter der Straßenbahn schon gelegen bin, hatte ich noch den Gedanken "Jetzt kann ich nimmer schreiben, dass ich unter der Straßenbahn liege, denn ich fürchte, unter der Straßenbahn Liegende werden nicht mehr zu Wort kommen."

Jesus muss so ein Typ gewesen sein wie Moritz, denn er ist so gelenkig und so einfühlend herzlich, dass der Sperma-Stifter ident ausgesehen hat wie dann der junge Jesus, als Maria unter dem Sperma-Stifter gelegen ist, hat sie gar nicht mitbekommen, dass ihr hier etwas gestiftet wird. Dies dürfte die Quelle meines Traumes gewesen sein, denn Moritz rollte mich gestern um 17.30 ins Top-Kino zu "Free Lunch Society", einem Film über das bedingungslose Grundeinkommen. Das bedingungslose Grundeinkommen galt vor wenigen Jahren noch als Hirngespinst. Ich sah einen kleinen Ausschnitt in deutscher Sprache, wo ein circa zwanzigjähriger Typ voller Enthusiasmus die Leute in einer Art Show beschwor, der Film ist so großartig wie Jesus Christus!!

Götz Werner, der Gründer der dm-Drogeriemarktkette, gehört in die Bibel, wie Jesus Christus. Ich beschwöre euch alle: Steigt ein, wer ein Herz hat, wird den Film "Free Lunch Society" entgegennehmen!

Die Menschen leben ja generell von Ideen, von denen sie träumen. Christian Tod zum Beispiel hat in seinem Dokumentationsfilm über das bedingungslose Grundeinkommen genau erforscht, dass die Menschen, wenn sie genug Geld zum Ausgeben hätten, keinesfalls aufhören würden, ihrer Lebenslust zu frönen, sondern sie würden erst RICHTIG mit ihrer Lebenslust beginnen. Jedes Wesen würde seines Geistes gemäß sich entwickeln und ein Unternehmy werden. Die Drogeriemarkt-dm-Kette zahlt allen ihren Angestellten, dass sie ein zufriedenes Leben führen können. Christian Tod wird nie mehr aufhören in die Welt zu trommeln, dass das absichtslose Grundeinkommen weise und innig ist wie die Liebesidee von Jesus Christus. Wenn die Idee eines Menschen inne wird, wie zum Beispiel meine Idee der "Hochschule für Pornografie und Prostitution", dann kann die jeweilige "Menschenmaschine" nicht mehr aufhören, sie voranzutreiben und alles hinauszutrommeln.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige