Landpartie

Erlebnisse fürs Wochenende


GP
Landleben | aus FALTER 23/17 vom 07.06.2017

Ein Nachtbus; der Augenblick nach einem Ereignis. Eine Ansammlung von Menschen. "Es könnte jedem passieren, zu jeder Zeit." Was ist passiert? Eine Explosion, ein Terroranschlag? "Etwas Kommt Mir Bekannt Vor" heißt das Stück von Liat Fassberg, eines der 14 für den Retzhofer Dramapreis nominierten. Am Sonntag sind sie im südsteirischen Bildungshaus Schloss Retzhof zu sehen (ab 13 Uhr), wo auch der Preis verliehen wird. Zuvor werden sie bereits als Teil des Dramatiker*innenfestivals in Graz aufgeführt (Mi bis Sa). Mit dem renommierten Preis verbunden ist eine Uraufführung am Burgtheater. Unter den bisherigen Gewinnern waren etwa Ferdinand Schmalz, Henriette Dushe und Ewald Palmetshofer.

Die heurigen Stücke thematisierten stark öffentliche Vorgänge, sagt Edith Draxl, Gründerin des Grazer Vereins uniT und Hauptorganisatorin des Dramapreises. Mehrere Texte befassen sich mit der Arbeitswelt; einer mit der Freiheit in einer Zeit, in der die Angst, übersehen zu werden, größer ist als die Angst vor Überwachung.

Außerdem genießen uniT-Gäste gern die Aussicht in der Buschenschank Kieslinger oder essen im Hotel-Restaurant Staribacher in Leibnitz. Um Voranmeldung bittet der kunstaffine, mit uniT eng verbundene Winzer Ewald Zweytick, der gern persönlich durch den Keller führt. Motto: "Wir trinken, so viel wir können, den Rest verkaufen wir."

INS SCHLOSS RETZHOF BEI LEIBNITZ

Warum dorthin?

Der renommierte Retzhofer Dramapreis wird verliehen

Wo essen?

Im Gasthaus Staribacher

Und sonst?

In die Buschenschank Kieslinger oder (nach Voranmeldung) zu einer Weinverkostung bei Ewald Zweytick


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige