Ohren auf Klassik

Es bleibt in der Familie: Musik von Bach &Sons

Miriam Damev | Feuilleton | aus FALTER 24/17 vom 14.06.2017

Aller guten Dinge sind drei, hat sich Sebastian Knauer wohl gedacht und nach den Alben "ÜberBach" und "Bach &Sons" seine Auseinandersetzung mit dem musikalischen Erbe des barocken Großmeisters fortgesetzt. Begleitet vom Zürcher Kammerorchester widmet er sich auf "Bach & Sons 2"(Berlin Classics) neben den beiden Konzerten BWV 1055 und BW 1056 auch echten Raritäten, etwa dem virtuosen f-Moll-Konzert von Johann Christian Bach oder jenem des berühmtesten Sohns, Carl Philipp Emanuels. Den Höhepunkt bildet J.S. Bachs Tripelkonzert BWV 1044, das Knauer mit seinen Freunden und langjährigen Wegbegleitern Daniel Hope (Geige) und Philipp Jundt (Flöte) musiziert. Fortsetzung unbedingt erwünscht!

Wer Bach und Söhne lieber in der Originalinstrumentierung hört, ist mit "Dynastie" (Erato) von Jean Rondeau gut bedient. Bei drei identen Werken drängt sich natürlich der Vergleich auf: Was klingt besser, authentischer? Elegant und virtuos lässt der junge französische Cembalist seine Finger über die Tasten huschen; fein auch die kleine Besetzung mit nur vier Streichern und einem Fagott - da bleibt viel Raum für die einzelnen Stimmen. Rondeaus Spiel klingt herrlich unverbraucht, swingt leicht dahin und lässt so die Musik der Bachs neu erkunden. Zwei ausgezeichnete Alben, die in ihrer Interpretation unterschiedlicher nicht sein könnten. Fazit: ein Unentschieden.

Bach senior pur gibt es bei Richard Egarr zu hören, "The Partitas" (HM) umfasst sämtliche Partiten aus den "Clavierübungen" Teil 1. Mit bescheidenen Fingerübungen haben die extrem anspruchsvollen Werke natürlich nichts zu tun. Sechs Partiten, das heißt 41 Sätze und insgesamt über zweieinhalb Stunden Musik. Eine bemerkenswerte Spielleistung, die Egarr souverän bewältigt - nicht zuletzt auch Dank des herrlichen Instruments, dem modernen Nachbau eines belgischen Ruckers Cembalo aus dem Jahr 1638.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige