Empfohlen Rögl legt nahe

Eine Idomeneo-Oper 70 Jahre vor Mozart

Lexikon | aus FALTER 24/17 vom 14.06.2017

Der kretische König kehrt mit seinem Schiff aus dem siegreich geführten Krieg gegen Troja zurück und trifft auf seinen Sohn. Als erster Komponist überhaupt verarbeitete der französische Barockkomponist Ande Campra bereits 1712 diese Geschichte zu einer Oper. Idoménée kämpft gegen den Willen der Götter um das Leben seines geliebten Sohnes. Das Festival der französischen Barockmusik "femubaf" zeigt die Oper mit der Besetzung Solenn' Lavanant-Linke (Ilione), Aurélie Jarjaye (Dircé), Jonathan Spicher (Idamante) und den österreichischen Sängern Richard Helm (Idoménée) und Jasmina Sakr (Électre). Auch Regisseur Hauser und Dirigent Lillinger sind aus Wien.

Schlosstheater Schönbrunn, So, Di, Mi 19.30 (bis 25.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige