"Warum vertuscht ihr denn diesen Skandal?"

Warum wir den Namen eines prominenten Beschuldigten im Fall eines tödlichen Bootsunfalls nicht nennen


Erklärung: Florian Klenk

Medien, FALTER 24/17 vom 14.06.2017


Foto: Archiv

Das Drama ist schnell erzählt: Ein ÖVP-naher Promi aus Niederösterreich hat stark alkoholisiert auf dem Wörthersee ein Boot gelenkt. Auf dem Boot saßen seine besten Freunde. Der beste Kumpel des Mannes fiel bei der Fahrt ins Wasser. Er wurde dabei vom Schiff tödlich verletzt. Zwei kleine Kinder, vier und sechs Jahre, sind nun Waisen.

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat den Leichnam obduzieren lassen und nach Klärung der Todesursache zur Beerdigung freigegeben.

Die Kriminalpolizei hat die Besatzung des Bootes im Auftrag der Staatsanwaltschaft befragt und wollte auch den Beschuldigten einvernehmen. Er bat darum, erst später einvernommen zu werden, da er unter Schock stand.

  563 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige