Empfohlen Fasthuber legt nahe

Abgründige Beziehungen im Doppelpack

Lexikon | aus FALTER 24/17 vom 14.06.2017

Eine erstklassige Erzählerin und Stilistin ist die in Wien lebende Salzburgerin Bettina Balàka. Ihr jüngster Roman "Die Prinzessin von Arborio" ist abgründig wie ein Thriller und süffig wie ein guter italienischer Roter. In der Gesellschaft für Literatur gesellt sich Lydia Mischkulnig zu ihr. In "Vom Gebrauch der Wünsche" erzählt auch sie von Abgründen des menschlichen Beziehungslebens. Hauptfigur der Geschichte ist Leon, der ausgerechnet in einem Altersheim aufwächst. Später trifft er beim Tangotanzen die Frau wieder, die es ihm schon als Kind angetan hat. Moderation: Manfred Müller.

Österr. Gesellschaft für Literatur, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige