Die wichtigsten Bücher zur Wahl

In weniger als zwei Wochen heißt es Stimme abgeben. Höchste Zeit, sich in die Nationalratswahl einzulesen. Eine Auswahl der wichtigsten Bücher, die man kennen sollte, um am Wahlabend mitreden zu können


Zusammenstellung: Nina Horaczek

Politisches Buch, FALTER 40/17 vom 04.10.2017

Der mit dem Freundschaftsbuch

Matthias Strolz hat ein Problem: Auch vier Jahre nach dem Einzug seiner Neos ins Parlament wissen viele Wählerinnen und Wähler nicht, wofür die Parteifarbe Pink steht.

Also verband Parteichef Strolz seine Lebensgeschichte mit den zentralen Inhalten seiner Partei und schrieb "Mein neues Österreich". Es ist ein Buch, das die Leserinnen und Leser direkt anspricht und in dem man durchaus Überraschendes über Strolz erfährt. Von seiner Kindheit auf dem Bergbauernhof oder auch, wie er sich als Student für ein Ende des indonesischen Diktators Suharto engagierte. Und dass er später bei einer Demonstration gegen Suhartos Nachfolger in Indonesien beinahe verhaftet worden wäre. Oder dass Strolz, bevor er als Unternehmer selbstständig wurde, sich beruflich um arbeitslose Jugendliche kümmerte. Dazu erfährt man knapp und bündig, wofür die Neos in vielen Bereichen stehen.

Es wäre nicht Matthias Strolz, wenn das Buch ohne Aktionismus auskommen würde. So findet

  1757 Wörter       9 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige