Wien, wo es isst Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Holzer im Grätzel: Äußere Mahü


Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 41/17 vom 11.10.2017

Irgendwas ist da gerade mit dem 15. Bezirk los. Vienna Design Week, Neueröffnung des ON Sud, Neueröffnung der Turnhalle, aus dem Boden schießende Großartigkeiten rund um den Schwendermarkt und die Reindorfgasse als Beispiel dafür, wie Lebensqualitätssteigerung auch ganz ohne Stadtplanung passieren kann.

Seit 2012 erlebe Rudolfsheim-Fünfhaus einen Imagewandel, erklärt der Mann von der Gebietsbetreuung, und auch wenn der Westbahnhof verkehrstechnisch in die Regionalliga zurückgestuft wurde, dürfte er immer noch touristischer Anziehungspunkt sein: Rundherum gibt es unzählige Jugendwohnheime und Hostels, was sich wohl auch auf die gastronomische Situation der Äußeren Mariahilfer Straße ausgewirkt hat. Denn die ist -zumindest auf den 250 Metern zwischen Gerstnerstraße und Rosinagasse - absolut beachtlich: ein Lokal neben dem anderen, eine ethnische Buntheit wie in Wien selten wo und Preise, von denen die Nachbarbezirke Neubau und Mariahilf nur träumen können.

Edel-Ćevapčići

  896 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige