Hero der Woche

Die Standard-Redaktion

Die Tageszeitung zeigt die Meinungsvielfalt in der Redaktion

Politik, FALTER 45/17 vom 08.11.2017

Der Vorwurf der "Lügenpresse" wird befeuert durch Fragen, die dem Leser meist nie beantwortet werden. Warum kommt was wann wo in die Zeitung? Warum nicht? Und wer bestimmt darüber, was geschrieben wird? Sind Redakteure frei denkende Menschen oder sitzen ihnen Banker, Bilderberger und Pharmakonzerne mit Chemtrailfabriken im Nacken?

Klar ist, nicht alle Journalisten sind heute unabhängig in Österreich. Klar ist aber auch, dass viele Journalisten redlich arbeiten und sich einem journalistischen Ethos verpflichtet fühlen. Wie divers Beiträge innerhalb von Redaktionen diskutiert werden können, hat der Standard nun öffentlich gemacht. Er dokumentierte die interne Kritik an einem Kommentar über sexuelle Übergriffe - und gewährte seinen Lesern damit einen Augen öffnenden Blick hinter die Kulissen.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 30/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige