Wie toll ist's nun gewesen?

Schauen, hören, lesen!

Ob 2017 ein gutes Kulturjahr war, lässt sich seriös kaum beantworten. Die Top Ten der Feuilletonredaktiongeben jedenfalls einen Rückblick auf das, was wir gut fanden und ans Herz legen

Feuilleton, FALTER 51/17 vom 20.12.2017

Film

1 Kenneth Lonergan: Manchester by the Sea UPI

Trauer, Schmerz und Hoffnung: tief bewegendes Familiendrama, brillant inszeniert und gespielt

2 James Mangold: Logan -The Wolverine Centfox

Allegorie-affiner Comic-Blockbuster wider Schema F(ranchise) mit Mutanten, die menscheln

3 Jordan Peele: Get Out UPI

Raffinierte Rassismus-Thrillersatire: Black Lives im Haus weißliberaler Fantasien

4 Paul Verhoeven: Elle Filmladen

Vergewaltigungsfarce mit kühler Huppert, von Verhoeven zwischen Schock und Schlock gefilmt

5 Christopher Nolan: Dunkirk Warner Bros.

Nazis im Land, Flucht am Strand, Zeit am Sand: Historie/Humanität, projiziert auf Weiß

6 Kathryn Bigelow: Detroit Constantin Film

Rassismus und Polizeigewalt in Detroit 1967: Kino als Terrorakt und Anklage der Gegenwart

7 Michael Palm: Cinema Futures Stadtkino

Kinoessay über Gedächtnis und Zukunft des Films, mit Chris Nolan, Tacita Dean, Jacques Rancière u.a.

8 Juan Antonio Bayona: A Monster Calls Constantin Film

Monströses Baum-rührt trauerndes Gefühlswesen:

  1443 Wörter       7 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige