Enthusiasmus Kolumne der Superlative

Das beste Kärntnerlied der Welt der Woche

Gerhard Stöger | Feuilleton | aus FALTER 06/18 vom 07.02.2018

Kommst du eigentlich aus Deutschland?", wurde der Autor dieser Zeilen als Erstsemestriger bisweilen gefragt -so peinlich war er darum bemüht, seine Herkunft als Provinzkärntner sprachlich zu übertünchen. Als langjähriger Hauptwohnsitzwiener hat er sich längst mit seiner kreativen Muttersprache versöhnt.

In welchem Dialekt ergeben drei Selbstlaute schließlich sonst einen vollständigen Satz? "I e a", sagt der Kärntner und meint damit "Ich habe ohnedies vor, selbiges zu tun" oder "Ich stimme dir zu, das sehe ich genauso". Und wie heißt der weibliche Depp noch einmal schnell auf Hochdeutsch? Auf Kärntnerisch wäre das die "Treapn", das männliche Äquivalent heißt "Tschriasche" oder "Togga". Überhaupt, diese weich gesprochenen harten "T"-Worte! "Tschentschen" für sich beklagen, quengelig weinen; "tscheppan" für Lärm verursachen oder "tischgariern" für sich unterhalten. Herrlich.

Herwig Zamernik hat den Kärntner nie aus seiner Sprache verbannt, nun singt der Bassist von Naked Lunch in seiner Zweitidentität als wandlungsfähiger Unterhaltungskünstler Fuzzman erstmals ein Kärntnerlied. Und wie er das macht! "I tua wohl ois wia won nix war / oba drinnan im Herzn / do is ma so schwar" leidet er im Titelstück der Mini-LP "I tua wohl", die gemeinsam mit dem Wiener Beschwerdechor entstanden ist.

Geschrieben hat dieses tieftraurige Liebeslied allerdings nicht Zamernik, sondern Ottilie von Herbert, eine 1825 geborene Kärntner Poetin, die 1847 nur 22-jährig im Wörthersee ertrunken ist. Ein Unfall oder ein Freitod aus Liebeskummer, man weiß es nicht so genau. Was man aber wissen könnte: Ihr "I tua wohl" gilt als erstes Volkslied in Moll. Besten Dank für die wunderbare Interpretation -und das Schließen dieser Wissenslücke, Herr Fuzzman!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 49/18

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige