Theater Kritiken

Rätsellösung auf Ebner-Eschenbachs Spuren

MARTIN PESL | Lexikon | aus FALTER 33/18 vom 15.08.2018

Warum erschoss sich die Frau vor ihrer Silberhochzeit? Eine Freundin (Doina Weber) sucht nach Antworten. Als fassungslose Detektivarbeit hat Anna Maria Krassnigg die Ich-Erzählung "Das tägliche Leben" der Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach umgesetzt (Ko-Regie: Jérôme Junod). Zudem hat sie die junge Autorin Theodora Bauer mit einem zeitgenössischen "Antwortdrama" beauftragt. Die launige Groteske läuft nach der Pause. Darin schlägt eine noble Dame im Polizeirevier auf (wieder Weber), die nicht sich selbst "Am Vorabend", so der Titel, eines Ehejubiläums tötete, sondern ihren Gatten. Das feine Konzept korrespondierender Stücke scheitert aus einem überraschenden Grund: Es funktioniert zu gut und neutralisiert sich dadurch selbst. Was nach Teil eins offen oder in Schwebe bleibt, spricht die Gräfin im zweiten unverblümt aus.

Thalhof Reichenau, Fr-So 19.00

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige