Dolm/Hero der Woche

Politik | aus FALTER 49/18 vom 05.12.2018

Es ist ein richtiger Jammer. Die Rechten beherrschen die sozialen Medien und die aufgeklärten Kräfte ziehen sich zurück. Nur einer hält immer die Stellung: Caritas Geschäftsführer Klaus Schwertner. Wenn er ein Projekt initiiert, bei dem Bürger "Ziegen für Burundi" kaufen können, und ein paar FPÖler dann ihre dreckigen Assoziationen posten, dann macht Schwertner daraus -wie einst beim muslimischen Neujahrsbaby - einen Lovestorm und in Burundi stehen auf einmal Ziegenherden. Und wenn Stacheldraht-Waldhäusl Bilder von Wachmännern postet, die schwerkriminelle "Asylanten" bewachen, dann zeigt Schwertner die Gesichter der minderjährigen Flüchtlinge und postet die Bilder der gemütlich wirkenden Unterkünfte. Schwertner produziert Bilder fürs Netz und hält dagegen. Das kann schon was.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 03/19

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige