Schaut her, so schön wohne ich

Das Geschäft mit Vintagemöbeln floriert auch in Wien, wie der eben eröffnete Shop Die Wohnung zeigt


Geschäftsbericht: Nathalie Grossschädl
Stadtleben | aus FALTER 49/18 vom 05.12.2018

Auf den Kaffeehaussesseln, die an einer aufwendigen Drahtseilkonstruktion vom Plafond baumeln, steht "verkauft". Eigentlich waren die Stühle (50 Euro) für den hohen Raum mit den einladenden Glasfronten zur Gasse hin ja als Geschäftsdekoration gedacht. "Eine Kundin wollte sie aber unbedingt", sagt Vanessa Vehovec und zuckt mit den Schultern. Die dunkelhaarige junge Frau kommt wie ihre Geschäftspartnerin Daniela Verdel aus Kärnten, und das hört man auch.

Angetreten sind die beiden Freundinnen vor rund fünf Monaten mit der Idee, ein Geschäft mit europäischen Midcentury-Designklassikern zu eröffnen, das so aussieht wie Vehovecs eigene Wohnung. Daher auch der Geschäftsname. Die einzelnen Möbelstücke passen hier perfekt zusammen und sehen gleichzeitig sehr individuell aus. Auf der bunten Kommode des tschechischen Designers Jiří Jiroutek (ab 650 Euro) stehen Blumen, wie überall in der "Wohnung". Hier bunte Sherrygläser (50 Euro), dort eine Stehlampe (490 Euro), die früher ein

  584 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige