Viele Klassiker Und Noch Mehr Wölfe

Mary Poppins wird zum Scherenschnitt und die Wölfe kommen ins Kinderzimmer. Welche Bücher heuer unter dem Christbaum liegen sollten


Besuch: Nina Horaczek
Stadtleben | aus FALTER 50/18 vom 12.12.2018

Es war kein Überdrüber-, aber ein gutes Kinderbuchjahr, sagt Franziska Schweitzer. Sie ist Chefin der Buchhandlung "Pippilotta Kinderbuch" in der Neulerchenfelder Straße 41 in Ottakring. Wie jedes Jahr verrät sie auch diesmal, über welche Bücher Kinder sich zu Weihnachten besonders freuen (für weitere Weihnachtstipps siehe auch Artikel S. 24).

Dieses Jahr gab es zwei Trends: Bei den Tieren sind es die Wölfe, die es sogar zwei Mal in Kinderbuchform in die Hitliste geschafft haben -was wohl auch daran liegt, dass die Tiere gerade in unsere Wälder zurückkehren. Ebenfalls ein Hit sind diese Weihnachten die Kinderbuchklassiker, die in ganz besonders schöner Form wiederkehren.

Knallige Zahlen

"Ein Aufklappbuch für die Kleinsten zum Staunen und Entdecken mit kräftigen Farben", sagt die Buchhändlerin. "Da gibt es Tiere, Autos, Pflanzen, und weil die Kinder da auch schon zählen lernen, wird es länger gerne angeschaut. Ab 1,5 Jahren

Yusuke Yonezu: Zähl mal. Pappbilderbuch. minedition,

  1118 Wörter       6 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige