10 mal Bingo

Ein wirklich arges Jahr. Zum Glück gab's zumindest so viele neue und gute Lokale


Lokalkritik: Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 51/18 vom 19.12.2018

Irgendwie blieb heuer kein Auge trocken. Ein Jahr, das man sich gerne ersparen würde, wenn' s irgendwie möglich wäre. Ist es aber nicht, also mit Zuversicht den Blick nach vorne und mit Wohlwollen den Blick zurück, zumindest auf eine Reihe wirklich toller Lokale. Ist ein Trend festzumachen, gibt es eine gastronomische Tendenz 2018? Nein, da war alles dabei, Kleine, Große, Neue, neu eröffnete Alte, neu eröffnete Neue, Fleischige, Gemüsige, Feste und Flüssige.

Im Februar: Luster

An dieser Location vegetierten in den vergangenen zehn Jahren schon die unterschiedlichsten Lokale, plötzlich kam eine hübsche Bar-Filiale vom Zweitbesten, in der ein guter Barkeeper sein Werk verrichtet und es auch noch was zu essen gibt: täglich voll. 6., Windmühlg. 32, Tel. 01/264 23 64, Di-Do 17-2, Fr, Sa 17-3 Uhr, www-luster.bar

Im April: Stuwer

Ein ehemaliges Grindbeisl, sensibel renoviert, mit einer sympathischen Neo-Szenebeisl-Küche versehen, den besten neuen Schanigarten 2018 installiert und einen

  605 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige