Am Apparat Telefonkolumne

Sind Flüchtlinge wirklich so schlecht gebildet, Herr Kopf?


Interview: Nina Horaczek
Politik | aus FALTER 02/19 vom 09.01.2019

Die in Österreich aufgenommenen Flüchtlinge seien viel schlechter qualifiziert, als das Arbeitsmarktservice (AMS) behauptet hatte, berichtete die Presse zu Wochenbeginn. Eine "Sonderauswertung" des AMS, die der Presse exklusiv vorliege, zeige, dass zwei Drittel der Geflüchteten "nur sehr schlecht ausgebildet" seien. Der Falter fragte bei AMS-Chef Johannes Kopf nach.

Sind die Flüchtlinge wirklich so schlecht ausgebildet, Herr Kopf?

Der Presse liegt eine normale Monatsstatistik von uns vor. Das ist keine Geheimstatistik. Dort findet sich auch eine Statistik über den Ausbildungsstand der Flüchtlinge, und daneben steht ein Hinweistext, in dem lang und breit erklärt wird, dass viele Geflüchtete die Sprache noch nicht können und dass wir, wenn wir uns mit ihnen nicht verständigen können, die Kompetenzen nicht erfassen können. Wenn ein Flüchtling zum AMS kommt und nur "Technik" sagt, kann das bedeuten, dass er ein Technikstudium hat, dass er eine technische Schule besucht hat oder dass

  308 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige