Glücksfall Baustelle

Die Designerin Vivien Sakura Brandl übersiedelte im Dezember mit ihrem Sight Store in die Neubaugasse

Geschäftsbericht: Nathalie Grossschaedl | Stadtleben | aus FALTER 02/19 vom 09.01.2019

Der geplante Bau der U5 bereitete Vivien Sakura Brandl Kopfzerbrechen. Wie sollte sie mit ihrem kleinen Geschäft Sight Store in der Kirchengasse überleben, wenn die Straße während der langen Bauphase eines U-Bahn-Aufgangs gesperrt ist? Die Kosmopolitin Sakura Brandl nutzte die Herausforderung zur Veränderung und tat sich mit ihrer Geschäftsnachbarin, der Betreiberin des Modelabels Kitsch Bitch, zusammen. Gemeinsam bezogen die Frauen ein Verkaufslokal in der benachbarten Neubaugasse mit zwei separaten Showrooms und Kassen, aber gemeinsamen Umkleidekabinen und Lagerräumen. Ein Eckgeschäft, die Straßenbahnlinie 49 fährt direkt daran vorbei.

Die Einkaufsgasse mit ihren kleinen Geschäften und Cafés hat bis jetzt noch mehr Flair als die umliegenden Straßen, günstige Ketten wie H&M und Zara findet man hier kaum, sieht man einmal von der dänischen Discountkette Flying Tiger am Beginn der Neubaugasse gleich bei der Mariahilfer Straße ab. Hier flanieren die Hippen und Kaufkräftigen.

  628 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige