Das Prickeln der Jambù

Es wird wieder brasilianisch gekocht. Vielleicht nur drei Monate, aber immerhin


Lokalkritik: Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 04/19 vom 23.01.2019


Foto: Heribert Corn

Wenn mitten im Jänner Leute irgendwo an der Oberen Donaustraße draußen stehen und Caipirinha trinken, dann ist das eher außergewöhnlich. Und kann zum Beispiel bedeuten, dass es hier etwas gibt, was es sonst nicht gibt, was anderswo nicht so gut ist, oder dass hier etwas von Leuten gemacht wird, die das zuvor noch nicht gemacht haben und deshalb Neugierde angebracht ist.

Alles drei der Fall. Livia Mata ist Grafikerin, kommt aus Brasilien und lebt seit vielen Jahren in Wien. Ihr Mann Stefan Stratil ist Illustrator und Animationsfilmer, kommt zwar überhaupt nicht aus Brasilien, war aber sofort dabei, als es darum ging, in Wien endlich wieder einmal richtige Feijoada zu kochen. Und zwar nicht nur für Freunde, sondern für alle. Und weil den beiden dann noch dazu das eben frei gewordene Café eines Yoga-Zentrums angeboten wurde, und zwar probeweise für drei Monate, wurden sie eben zu Teilzeit-Köchen.

Was eine sehr gute Nachricht für die gar nicht kleine Community brasilianischer Ex-Pats in Wien war, weshalb das kleine Carioca seit dem ersten Tag knackevoll ist. Und dass kurz mal irgendwas aus ist, sehr wahrscheinlich. Kern des Carioca-Angebotes von Livia Mata, Stefan Stratil und brasilianischen Freunden, die immer wieder einmal mithelfen, ist die Feijoada. Das ist im Wesentlichen ein Bohneneintopf mit Nationalgericht-Eigenschaften, je nach Region und in jeder Familie ein bisschen anders gemacht, ursprünglich aus der Küche der Sklaven kommend, heute Soulfood erster Güte.

  483 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige