Stadtrand Urbanismus

Alle Kraft für Brennpunktschulen

Stadtleben | aus FALTER 04/19 vom 23.01.2019

Nicht "Brennpunktschulen", sondern "Schulen mit großen Herausforderungen" sollen sie genannt werden. Jene 569 Schulstandorte, an denen Kinder bei den Bildungsstandardtests besonders schlecht abgeschnitten haben. Wer dachte, dass viele Wiener Schulen darunter sind, irrt. 52 sind es in Wien, aber gleich 111 in Niederösterreich und 109 in der Steiermark.

Alle politischen Debatten - sei es die Reform der Mindestsicherung, Integration oder Gewalt gegen Frauen -landen früher oder später beim Thema Schule. In diversen Gesellschaften muss sie mehr sein als ein Ort der Bildung. Community Center, Schnittstelle für nachgehende Sozialarbeit, vor allem zu bildungsfernen und sozial benachteiligten und patriarchalischen Familien.

Und was macht die türkisblaue Regierung? Sie will nun 77 "multiprofessionelle Teams" an die 569 Schulen schicken. Aber mit nur 59 Schulpsychologen. Gleichzeitig kürzt sie das Integrationspaket für Schulen, damit verliert Wien zum Beispiel sechs mobile interkulturelle Teams und 41 Schulsozialarbeiter. Das ist sehr durchschaubare Loch-auf-Loch-zu-Politik.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 08/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige