Konsumrausch Das Muss-haben der Woche: Anti-Gelb-Shampoo

ASCHBLOND STATT GELB

NG | Stadtleben | aus FALTER 06/19 vom 06.02.2019

Was nützt die teuerste Kleidung, wenn der Haarschopf wie ein Vogelnest aussieht?! Für alle, die nicht blond wie eine Semmel aussehen wollen, sondern edles, gepflegtes silbergraues oder strahlend weißes Haar haben möchten, empfiehlt sich der Griff zu einem Anti-Gelbstich-Shampoo.

Silbershampoos fristen längst kein Nischendasein mehr, sondern haben sich zum neuesten Trend unter den Haarpflegeprodukten gemausert. Im Idealfall verleihen sie nicht nur Damen und Herren mit natürlich grauer Haarfarbe, sondern auch Personen mit gefärbten Haaren einen kühleren Blondton und beseitigen nebenbei auch ungewollte Gelb-oder Rotstiche bei braunem Haar.

Bei dem Produkt hält der Inhalt, was die Verpackung verspricht. So giftig wie das Dunkellila auf der Flasche sieht auch die Farbe des Shampoos aus. Im Gegensatz zu herkömmlichen Shampoos enthält das Silbershampoo nämlich jede Menge violette und blaue Farbpigmente.

Aber Vorsicht bei der vorgeschriebenen Einwirkzeit! Wird die überschritten, können die gelbstichigen Haare einen leichten Lilagrau-Ton annehmen. Und der ziert dann auch nicht so wirklich.

Erhältlich über www.hse24.at

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige