Der starke Arm der Künstlerinnen

Nur von Frauen: Zwei Ausstellungen im Kunstforum und im Belvedere holen unbekannte Positionen ans Licht


Kritik: Nicole Scheyerer

Feuilleton | aus FALTER 07/19 vom 13.02.2019

Diese Frau hat Muckis! Die rote Bodybuilderin im Bikini stammt aus Havanna, wo sie die Künstlerin Misleidys Castillo Pedroso als ihre Freundin und Beschützerin geschaffen hat. Die 34-jährige Kubanerin ist autistisch und hat schon Legionen solcher Muskelfiguren gemalt.

Am Kunstmarkt fallen Pedrosos Arbeiten unter die angesagte Kategorie "Outsider Art". In Wien schmücken sie jetzt das Kunstforum, wo ab Freitag die fabelhafte Ausstellung "Flying High" über die Künstlerinnen der Art brut läuft.

Das Label Art brut ("rohe Kunst") wurde in den 1940er-Jahren von dem Künstler und Sammler Jean Dubuffet als Begriff für die Bilder von psychisch Kranken, Außenseitern und Autodidakten geprägt. "Wir haben echte Schätze gehoben", freut sich Ingried Brugger. Die Kunstforum-Direktorin hat bereits vor 20 Jahren eine Schau zu "Kunst und Wahn" gestaltet. Damals wäre noch niemandem aufgefallen, dass kaum Frauen vertreten waren.

Seither hat die feministische Kunstforschung viel bewegt, und nun sind

  860 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige