Digitalia

IT-Kolumne


Anna Goldenberg

Medien, FALTER 08/19 vom 20.02.2019

Schon klar, Twitter ist ein Nischenmedium in Österreich. Rund 150.000 Nutzer tummeln sich auf dem Kurznachrichtendienst, darunter viele Journalisten. Man erfährt dort also einiges über die Welt. Und über den neuesten Essenstrend, kreiert von einer bayrischen Bäckerei: Leberkäskrapfen. Ja, Leberkäskrapfen. Ein mit Marmelade oder Ähnlichem gefüllter Faschingskrapfen, in die Hälfte geteilt, mit einer Scheibe Leberkäse gefüllt. Dazu selbstverständlich Senf.

Das Konzept polarisiert wie sonst nur Feminismus, Islam und Radwege. Gegner befürchten das Ende der Esskultur. "Ich bin ja ein offener Mensch, aber " Befürworter begrüßen die wachsende Diversität der Essenskreationen - süß und salzig, Haupt-und Nachspeise, friedlich vereint, und zwar nicht erst im Magen, sondern schon auf dem Teller. Pragmatiker wiegen das Für und Wider ab ("Warum nicht?" - "Na ja, warum schon?"). Mutige Pionierinnen wagen sich an den Selbstversuch und dokumentieren diesen fotografisch. Schon klar, Twitter ist ein Nischenmedium. Aber man erfährt dort einiges über die Welt.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 21/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige