Neu im Falter: Think-Tank in Kooperation mit der Uni Wien: Wie gefährdet ist unsere Demokratie?

Politik, FALTER 10/19 vom 06.03.2019

Wenn die Debattenkultur zu versiegen droht, heißt es nicht jammern, sondern dagegenhalten. Es braucht neue Plattformen und neue Akteure. Aus diesem Grund startet der Falter in Kooperation mit der Universität Wien den Falter-Think-Tank. Eine Onlineplattform, auf der junge Wissenschaftler und Falter-Autoren zu den wichtigsten Themen der Zeit schreiben.

Guter Journalismus dachte immer schon nach, entwickelte eigene Ideen und schlug Alternativen vor, funktioniert also auch wie eine Denkwerkstatt. Guter Journalismus sucht aber auch nach Erkenntnissen und Perspektiven der Wissenschaft und macht sie einem breiten Publikum zugänglich, funktioniert also wie ein Scharnier zwischen Forschung und Öffentlichkeit -mit Vorteilen für beide Systeme. Denn auch die Wissenschaft will raus aus dem berühmten Elfenbeinturm, sie will gehört sein und sich verstanden wissen. Wissenschaftliche Expertise hebt wiederum das Debattenniveau. All das will der Falter-Think-Tank in den kommenden Monaten leisten.

Auf

  344 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige