Kunst Tipp

Schneewittchen muss draußen bleiben

N S
Lexikon, FALTER 11/19 vom 13.03.2019

Im Jahr 1980 veröffentlichte der französische Philosoph Roland Barthes seinen Aufsatz "Die helle Kammer", in dem er seinem persönlichen Verhältnis zur Fotografie nachging. Die Künstlerin und Kuratorin Enar de Dios Rodríguez hat nun im Kunstverein das weisse haus die Installation "Camera Lucida" als Hommage an den einflussreichen Essay gestaltet. Ursprünglich wollte Rodríguez viele ihrer liebsten Fotoarbeiten zeigen, aber das wäre finanziell und logistisch zu aufwendig gewesen. Stattdessen hat sie die Erlaubnis eingeholt, die Arbeiten in eine Videoinstallation aufzunehmen, die auch an einen Diavortrag denken lässt. Die Betrachterinnen lassen sich im Dunkeln in einen Strandstuhl sinken. Auf fünf im Halbkreis angeordneten Leinwänden spielt Rodríguez ihren eigenen Essay ab, in dem sie über das Bild an sich und die Rolle der Fotografie philosophiert. Der Text enthält aber auch viele politische Verweise, etwa auf Raubkunst, die Arbeitskämpfe der 1980er-Jahre, die aktuelle Flüchtlingskrise oder Terroranschläge. Aufgelockert wird der recht dichte Parcours durch ein Exzerpt des Videos "Real Snow White", in dem die Künstlerin Pilvi Takala 2009 als Schneewittchen verkleidet vor dem Eingang von Disneyland auftritt. Zunächst wird sie von Kindern umringt, die ein Autogramm wollen, dann schreitet ein Securitymann ein und untersagt ihr den Eintritt in den Vergnügungspark, solange sie das Kostüm trägt.

Am 21. März um 18 Uhr wird die Kuratorin über ihr Konzept sprechen. Bereits am Tag zuvor wird um 20 Uhr in der Otto-Wagner-Postsparkasse das Festival Foto Wien eröffnet. Einen Monat lang lassen sich dabei gebündelt Präsentationen in der ganzen Stadt besuchen. Auch im Otto-Wagner-Bau, der seit seinem Verkauf ja nicht mehr betreten werden kann, werden Ausstellungen gezeigt.

das weisse haus, bis 30.3. Festivalzentrale, bis 6.4.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 24/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige