Neue Platten

Feuilleton, FALTER 11/19 vom 13.03.2019

Lokal

Tubonika: Bunte Socken

Tubonika -Jonny Kölbl an der Steirischen Harmonika, Tobias Weiß an der Tuba -präsentieren auf ihrem Album einen erfreulichen Mix. Für nahezu jedes Stück haben sie renommierte Musiker und Musikerinnen eingeladen, wie etwa den Cellisten Lukas Lauermann. Vom Tango bis zu urlaubshaft anmutenden Liedern ist vieles dabei. Die Leichtfüßigkeit der bunten Socken haben sie wörtlich genommen, an Tiefe mangelt es. Schwerwiegende Ausnahme: "Herzschlag" von und mit Natalie Ofenböck. (Medienmanufaktur Wien) SP

Jazz

Joachim Kühn: Melodic Ornette Coleman

Der deutsche Pianist, der in den 1990er-Jahren wiederholt mit dem Pionier des Free Jazz zusammengearbeitet hat, legt ein ungewöhnliches Tribute-Album vor. Abgesehen vom Greatest Hit "Lonely Woman" sind darauf elf noch nie veröffentlichte Coleman-Kompositionen zu finden, die Kühn rein solistisch interpretiert. Abseits gängig jazziger Grooves fallen die maximal fünf Minuten langen Improvisationen mal sperriger, mal inniger aus, sind von feierlicher Getragenheit oder von flackernder Nervosität, stets aber pointiert. (Act) KN

Klassik

Joseph Mayseder: Kammermusik

Raimund Lissy, Geiger bei den Wiener Philharmonikern, widmet sich daneben auch der Wiederentdeckung Joseph Mayseders - Weggenosse Schuberts und Beethovens, Komponist und einer der bedeutendsten Geigenvirtuosen des 19. Jahrhunderts. Nach seinem Tod wurde seine Musik kaum mehr aufgeführt. Gemeinsam mit seinen Philharmonikerkollegen vom Wiener Mayseder-Ensemble spielt Lissy nun dessen 2. Streichquartett und Streichquintett: hinreißend charmante, virtuose Musik mit typischem Wiener Flair. (Gramola) MDA

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 21/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige