Landpartie Erlebnisse fürs Wochenende

GP
Landleben, FALTER 12/19 vom 20.03.2019

An Mauervorsprüngen und Weggabelungen, Häuserwänden und Pflastersteinen, überall verstecken sich kleine Komödien, Tragödien und Liebesgeschichten. Auf einen Rundgang zu ihnen begeben sich Besucher bei der Puppenführung "Verborgene Geschichten einer Stadt". Die Magie des Figurentheaters hat es Elfriede Scharf, Veronika Graf und Alfred Herz-Digruber angetan -"dieser Wesen, die die meiste Zeit in unseren Requisitenräumen leblos ihr Dasein fristen", auf der Bühne aber "atmen, tanzen und mit dir sprechen". Und so bringen die drei auch heuer wieder 37 Vorstellungen von 13 Ensembles aus sechs Ländern nach Gleisdorf, genauer ins forum-KLOSTER (Do-So).

Die meisten Stücke sind für Menschen ab fünf oder sechs Jahren gedacht, einzelne richten sich schon an ab Dreijährige und wenige nur an Jugendliche und Erwachsene. Für ganz Kleine ist etwa "Guarattelle" dabei, traditionelles, musikbetontes Handpuppenspiel aus Italien. Ab sechs Jahren empfohlen: "Der standhafte Zinnsoldat", in dem magische Schatten die Zuschauer zu Gestalten des Märchens werden lassen. Gastspiele führten diese Produktion schon bis Russland und Kanada.

Bei "Als der Fuchs den Verstand verlor"(für Jugendliche und Erwachsene) haben Schülerinnen der BafEP Oberwart Spiel als auch Regie übernommen: Der schlaue, aber vergesslich werdende Fuchs sitzt am Mittwoch in der Kirche und wundert sich, dass der Gänsechor nicht singt ...

NACH GLEISDORF

Warum dorthin?

Zum 4. Figurentheater Festival Gleisdorf

Wo essen?

Im Solar-Café Figaro, bekannt für Pizza und Sprossen (auch in Kombination)

Und dann?

In die Tierwelt Herberstein, die am Wochenende die Saison eröffnet

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 20/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige