Mehr davon: Schöne Aidas

Stadtleben | aus FALTER 12/19 vom 20.03.2019

Die 1913 gegründete Café-Konditorei-Kette besitzt mittlerweile 30 Filialen in und um Wien. Die Gestaltung der Aida-Filialen lässt sich generell in vier Phasen einteilen: die 50er/60er-Epoche, die 80er-Epoche, die 90er/2000er-Epoche und die derzeitigen Filialen. Diese zählen zu den bemerkenswertesten:

Aida Kirchengasse Die Kirchengasse-Filiale zählte zu den ersten in Wien, wurde 1988 von Familie Mählich übernommen, kaum verändert, als "Café Mentone" geführt und von Bohemiens und Kreativen sehr geschätzt. Vor zwei Jahren kam dann wieder eine Aida rein, der Charme blieb ansatzweise erhalten. 7., Kircheng. 7, Tel. 01/890 89 88-207, Mo-Sa 8-18, So, Fei 9-19 Uhr

Aida Wollzeile Mehr oder weniger die Mutter aller zeitgenössischen Aida-Filialen, die erste, die nach dem Zweiten Weltkrieg eröffnete, und die erste Adresse in Österreich, wo eine italienische Espressomaschine in Betrieb genommen wurde (1946). 1., Wollzeile 28, Tel. 01/890 89 88-205, Mo-Fr 7.30-20, Sa 9-20, So, Fei 9-18 Uhr

  304 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige