Zeit am Schirm

TV-Kolumne


Matthias Dusini

Medien | aus FALTER 12/19 vom 20.03.2019

Das rechsextreme Attentat eines Australiers in Neuseeland rückt die politischen Verhältnisse in den beiden Pazifikstaaten ins Rampenlicht. Die Serie "Secret City" gibt einen Einblick in australische Stimmungen. Im Mittelpunkt steht die Aufdeckungsjournalistin Harriet Dunkley (Anna Torv). Sie recherchiert einige Skandale, in die auch Ministerien und Geheimdienste verwickelt sind. Im pazifischen Raum flößt nicht wie in Europa Russland Furcht ein, sondern das immer stärker werdende China, das seine Leute an den Schalthebeln der Macht installiert. Der militärische Verbündete, die USA, ist weit weg, sodass das Gefühl entsteht, allein zu sein.

Der andere Feind sitzt in Pakistan. Der zweite Fall der Reporterin handelt von Terroristen in dem muslimischen Land, die einen australischen Soldaten entführen. Die Geschichte thematisiert die Angst vor dem Islamismus und das moralische Dilemma, in dem Canberra steckt. Warum beteiligt sich die Regierung an Drohnenangriffen und tötet unschuldige Zivilisten? Ein spannender Thriller über weit entfernte Geopolitik.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 16/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige