Digitalia

IT-Kolumne


Anna Goldenberg

Medien, FALTER 13/19 vom 27.03.2019

Vergangenes Wochenende war ich auf der Subscribe, der Konferenz der Podcast-Szene. Diesmal fand sie im Sendezentrum des Deutschlandfunks in Köln statt. Das Thema Nummer eins war die EU-Urheberrechtsreform. Die soll große Plattformen wie Google und Facebook dazu zwingen, Lizenzverträge abzuschließen. So weit, so gut. Nur müssen kleine Plattformen, zu denen auch einige Podcast-Betreiber gehören, jetzt fürchten, dass sie künftig haften, wenn jemand urheberrechtlich geschütztes Material hochlädt. Einige Konferenzteilnehmer gingen deshalb am Samstag zu einer Demonstration in die Kölner Innenstadt.

Davor gab es eine Führung durch das Funkhaus. In einem Aufenthaltsraum hinter einer Glaswand wartete dort der Gast für die Mittagssendung im Deutschlandfunk: EU-Parlamentarier Axel Voss, der die Reform vorantreibt. Er ist die Hassfigur der Netzaktivisten und erhält Morddrohungen. Voss nickte freundlich, die Gruppe nickte zurück, begleitet von vielsagenden Blicken und Gemurmel: "Ob er wohl auf die Demo kommt?"

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 20/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige