Zu Besuch bei Jörgs Jüngern

Das BZÖ Kärnten lag zuletzt bei 0,4 Prozent. Eine wunderliche Vortragsreihe zu Jörg Haiders Tod soll nun neue Wähler bringen

REPORTAGE: VERENA RANDOLF
Politik, FALTER 14/19 vom 03.04.2019

Zwanzig Minuten vor Vortragsbeginn fällt in Mittelkärnten die Sonne vom Himmel und färbt die Wolken blassrosa und rot. Auf der Zufahrtsstraße zur Jausenstation Staudacher in Himmelberg schieben sich Autos im Konvoi. "Es ist immer viel los hier, aber heut ist's extrem", sagt ein Stammgast. "Die kommen alle wegen dem Dogda Haider!"

Seit Anfang März tourt das BZÖ mit einer Vortragsreihe durch Kärnten. Unter dem Titel "Jörg Haider. Selbstmord, Mord, Unfall oder Attentat?" lädt Parteiobmann Helmut Nikel zu einem zweistündigen Referat über die Hintergründe des Ablebens des Politikers und verspricht neue Fakten.

Am vergangenen Freitag eben bei der Jausenstation in Himmelberg. Vor der Tür begrüßen Karlheinz Klement im orangen BZÖ-Gilet und Parteichef Nikel die Gäste und verteilen Werbegeschenke: Feuerzeuge, Schnapskarten, Maßbänder und Rechenschieber. Auf dem Veranstaltungsplakat am Eingang hält Jörg Haider einen schützenden Arm über den Wörthersee und strahlt.

Der Vortrag

  512 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige