Basics Grundkurs Kochen (457)

Schneck, Schneck, Schneck, schmeckt und bleibt ohne Dreck

Stadtleben, FALTER 14/19 vom 03.04.2019

Es lohnt sich, immer eine Rolle fertigen Blätterteig im Kühlschrank zu haben. Es gibt sie in verschiedenen Zusammensetzungen -mit und ohne Dinkel, Bio oder nicht -im Kühlregal. Instant-Blätterteige haben leider einen Haken. Sie enthalten oft Palmöl. Aus dem Grund hat zum Beispiel der Rewe-Konzern seinen "Ja! Natürlich"-Dinkelblätterteig aus dem Sortiment genommen. Die Marke hat sich verpflichtet, komplett palmölfrei zu werden. Aber ein palmölfreies Nachfolgeprodukt wurde noch nicht gefunden. Spar führt einen palmölfreien Bio-Weizenblätterteig, immerhin. Aus Fix-Blätterteig lassen sich sehr schnell pikante Schnecken herstellen, die sich als Abendsnack für Erwachsene eignen, aber vor allem Kinder im Volksschulalter super finden. Die Zubereitung ist gerade genug Bastelei, um Kinder dafür zu begeistern, der Saustall, der dabei entsteht, gering genug, um Eltern nicht verzweifeln zu lassen. Zuerst Backrohr auf 220 Grad (oder wie auf der Blätterteigpackung angegeben) vorheizen. Die Füllung für die Schnecken bereitstellen. Das kann Schinken und Käse sein, Pesto, pikante Nüsse - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, nur zu viel und zu trocken darf es nicht werden, sonst fallen die Schnecken auseinander.

Blätterteig ausrollen und befüllen. Dabei auf der Längsseite (wir rollen ihn von der Längsseite auf) einen schmalen Teigstreifen nicht belegen und bestreuen, damit er nachher gut klebt. Gut klappt die Schnecke mit je einem Schinken und Käseblatt. Leicht salzen. Dann mithilfe des Papiers, auf dem der Teig ruht, möglichst eng aufrollen und nach jeder Rolle festdrücken. Von der so entstandenen Rolle Scheiben runterschneiden und aufs Backblech legen, mit flüssiger Butter leicht bestreichen und ca. 12 Minuten backen. BT

Weitere 50 Rezepte dieser Rubrik als Buch: "Grundkurs Kochen Band 2", € 4,90 im Handel sowie auf Falter.at/rezepte

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 21/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige