Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton, FALTER 15/19 vom 10.04.2019

Aus für Red Bull Academy

Die Red Bull Music Academy (RBMA) wird eingestellt. Die vom Getränkehersteller Red Bull gegründete Einrichtung fördert seit 1998 den musikalischen Nachwuchs in Form von Workshops und Festivals. Vor allem die experimentelle elektronische Musik und die Clubmusik profitierten vom Red-Bull-Sponsoring. Letztes Jahr wurde in Berlin das 20-jährige Gründungsjubiläum gefeiert. Laut Auskunft des Unternehmens soll die Förderung in anderer Form fortgesetzt werden. Statt einer zentralen Organisation soll es Initiativen in unterschiedlichen Ländern geben. Obwohl die Academy in der Szene hohes Ansehen genießt, kam es in letzter Zeit zu Imageproblemen. Nach fremdenfeindlichen Äußerungen von Red-Bull-Miteigentümer Dietrich Mateschitz kündigten einige Plattenlabels und Clubs die Zusammenarbeit mit der Academy auf.

Der Neue im Musikverein

Der neue Chef des Wiener Musikvereins, Stephan Pauly, wurde vergangenen Montag der Öffentlichkeit präsentiert. Ende März war der 47-jährige

  371 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige