Augenblick Wiener Momente

Max Koschuh
Stadtleben, FALTER 16/19 vom 17.04.2019

Ein Donnerstagnach mittag. Es ist sonnig, aber durchaus kühl. An der Landstraßer Hauptstraße, Ecke Oberzellergasse wartet bei der Ampel eine ältere Frau neben einem Jugendlichen in kurzer Hose und kurzem T-Shirt auf die nächste Grünphase. Die Dame blickt an dem Burschen herunter. "Mein Freund. Ist dir nicht kalt in den kurzen Sachen?", sagt sie mit schwerem serbischem Akzent. Der Bursche schaut sie verständnislos an. "Ich weiß, es ist eine Omafrage, aber es ist noch nicht Sommer." Überrascht antwortet der Angesprochene: "Es geht schon. Außerdem bin ich eh gleich wieder im Warmen. Ich habe eine Theateraufführung, und das, was ich anhabe, ist mein Kostüm." Das lässt die Ältere nicht gelten: "Aber es ist doch kalt. Läufst du immer so herum?""Nein, das ist eine Ausnahme", sagt der Bursche. "Ich spiele im Gestiefelten Kater", sagt er noch, dann schaltet die Ampel um.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 21/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige