Bitte immer recht freundlich

Kann die Registrierungspflicht Hass im Netz bekämpfen? Zu Besuch beim größten deutschsprachigen Onlineforum


Reportage: Anna Goldenberg

Medien, FALTER 17/19 vom 24.04.2019


Foto: Christopher Mavrič

Die Schimpfworte nehmen kein Ende. Alina Huster scrollt durch die Wortliste. Welche Worte genau dort stehen und wie viele es sind, das ist Betriebsgeheimnis. Huster, 28, arbeitet seit fünf Jahren im Community-Management des Standard. Die österreichische Tageszeitung ist das Medienhaus mit der größten Onlinecommunity im deutschen Sprachraum. Rund 60.000 Nutzer posten jedes Jahr über zehn Millionen Kommentare unter Artikel und in Foren. Diesen Monat feierte die Community ihren 20. Geburtstag.

Auf Husters Bildschirm landen jene Beiträge, die der Foromat, eine Software, vorsortiert hat. Nach welchen Kriterien dieser vorsortiert, auch das ist Betriebsgeheimnis. Die User würden sonst versuchen, sie auszutricksen, erzählt Huster. Werden problematische Worte von der Wortliste benutzt, scheinen die Beiträge auf, so viel darf verraten werden. Dann muss eine Moderatorin wie Huster lesen und entscheiden: Freischalten oder löschen? Rund 20 Prozent aller Posts, also 6000 am Tag, betrifft das. Gerade einmal vier Prozent aller Posts werden schließlich gelöscht. Damit liege man unter dem internationalen Durchschnitt, erklärt Christian Burger, Head of Community, stolz. Da beträgt die Löschquote zwölf Prozent.

In einer digitalen Gesellschaft sind Onlineplattformen zum vielleicht wichtigsten Medium der öffentlichen Debatte geworden. Dass die gefühlte Unsichtbarkeit, die Anonymität, das Fehlen von Gestik, Mimik und Kontext die Konversation verändern, sie – im Guten wie im Schlechten – ehrlicher machen, ist längst bekannt. Anders als bei einem Disput im Wirtshaus, der ausartet, ist es aber deutlich schwieriger, Online-Streithanseln zur Verantwortung zu ziehen.

  993 Wörter       5 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige