Enthusiasmus Kolumne der Superlative

Die beste Filmreihe der Welt der Woche


Michael Omasta

Feuilleton, FALTER 18/19 vom 02.05.2019

Alice hat keinen Job. Den ehemaligen Arbeitskolleginnen, ihren Freunden und Eltern macht sie gut gelaunt vor, als Freiberuflerin verschiedene Kunden zu betreuen. Nachts plagen sie Angstträume. Einmal steht sie im Businesssakko auf der Straße. Sonst, merkt sie mit plötzlichem Entsetzen, hat sie nichts an.

Es ist dieses ständige Gefühl, den an sie gestellten Erwartungen nie zu entsprechen, das Alice - mit sehr viel Verve verkörpert von der österreichischen Schauspielerin Eva Löbau -bis in den Schlaf verfolgt. Der Film zum Albdruck trägt den sprechenden Titel "Reise nach Jerusalem" und markierte einen der Höhepunkte des diesjährigen Filmfestivals Crossing Europe in Linz.

Gezeigt wurde er im Rahmen der bewährten Reihe Arbeitswelten, die von der jungen Kuratorin Katharina Riedler mit sicherem Griff für kritisches Dokumentar-wie auch Erzählkino zusammengestellt wurde und heuer im Zeichen von "Independent Women" stand, solchen wie Alice; oder einer französischen Fernsehjournalistin, deren erster wichtiger Auftrag es war, einen noch weithin unbekannten Präsidentschaftskandidaten namens Emmanuel Macron im Wahlkampf zu begleiten; oder der nicht mehr ganz jungen Panayiota aus Athen, einer Ehefrau und zweifachen Mutter, die als Leiharbeiterin in einer Putzbrigade ihr erstes eigenes Geld verdient und damit erstmals auch ein gewisses Selbstwertgefühl bekommt.

Alice, die Heldin von Lucia Chiarlas Spielfilm, heißt mit Nachnamen übrigens Liddell: eine hübsche Anspielung auf das Mädchen, das Lewis Carroll zu seinem Kinderbuch "Alice in Wonderland" inspiriert hatte. Denn auch die Alice des Films muss versuchen, sich in einer allzu oft nur mehr unverständlichen und unfreundlichen Welt zu behaupten.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 30/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige