Was passiert am Take Festival for Independent Fashion and Arts?

Stadtleben, FALTER 20/19 vom 15.05.2019

Von Dienstag bis Samstag (14.-18.5.) werden heimische Protagonisten aus Mode, Fotografie und Kunst gefeiert. Marlene Agreiter und Camille Boyer von der Austria Fashion Association (AFA) und das Trio rund um die MQ Fashion Week veranstalten das Modefestival heuer bereits zum dritten Mal. Erstmals ist der Austragungsort das ehemalige, denkmalgeschützte Sophienspital in der Apollogasse in Wien-Neubau.

Traditionell wichtig sind die Preisverleihungen. Am Dienstag (nach Falter-Redaktionsschluss) wurden die Modepreise der Stadt Wien und des Bundeskanzleramts sowie der Wien Products Accessories Award mit einer Dotierung von jeweils 10.000 Euro verliehen. Dass der österreichisch-nigerianische Designer Kenneth Izedonmwen mit seinem Label Kenneth Ize den Modepreis der Stadt Wien gewinnen wird, sickerte schon Tage vor Festivalbeginn durch.

Am Donnerstag (16.5.) findet die departure Fashion Night der Wirtschaftsagentur Wien statt. Dabei sind Kollektionen von ausgewählten Labels wie Combinege, meshit, Kalissi, Published by und Sightline zu sehen. Die Teile gibt es im Pop-up-Store des Take Festivals auch zu kaufen.

Am Freitag wird im Rahmen des Symposiums "A Take on Tech: Innovative Technologies and Digital Content Strategies in Fashion" diskutiert, wie Mode in Zukunft designt, hergestellt, vertrieben und kommuniziert werden kann. Und nachts verwandelt sich das Spital zum Club. NG

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 26/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige