Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: Proteindrink

Der Mensch braucht nicht mehr Protein, greifen tut er trotzdem hin

EK
Stadtleben, FALTER 21/19 vom 22.05.2019

Können Sie sich, liebe Leserin und lieber Leser, noch an die Proteinshakes der 1990er erinnern? Meist in Pulverform und als Diätgetränk angepriesen, trugen sie uns durch die Werbestrecken im Hauptabendprogramm der Privatkanäle. Fernsehen, das fand damals noch gesammelt vor einem Bildschirm statt. Und immer noch ist mir der Ausspruch der etwas eigenen Großtant im Ohr: "Warum soll ich Essen trinken, wenn ich Essen essen kann?"

Diese Frage stellt sich heute nicht mehr. Denn die Proteingetränke feiern ein Comeback abseits des Diätgeschäfts. Ein gutes Jahrzehnt haben sie in den Muckibuden dieser Welt überdauert, jetzt wollen sie zurück zum Massenkonsumenten.

Nicht als Nahrungsersatz werden sie angepriesen, sondern als Zwischenmahlzeit, die vor allem von Low-Carb-Jüngern bedenkenlos getrunken werden kann. Zumindest wenn es nur darum geht, eben keine oder nur wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen .Mit 35 Gramm Eiweiß pro Flasche bewirbt etwa NÖM ihren Proteindrink, den man mittlerweile in jedem Milchregal findet. Es gibt ihn in den drei klassischen Geschmacksrichtungen Vanille, Schoko und Banane. Eiskalt getrunken ist das Ganze erfrischend.

Das ist die gute Nachricht. Die weniger gute: Der Proteindrink allein lässt weder Muskeln wachsen, noch macht er wirklich satt. Zusätzliches Eiweiß zuführen müssen alle diejenigen, die sich normal ernähren, ohnehin nicht.

Aber wenn man ganz genau hineinschmeckt, wenn man die Flüssigkeit kurz auf der Zunge lässt, dann schmeckt die Vanillevariante ein bisschen wie der wahnsinnig beste Pudding der Welt, wie ihn nur die etwas eigene Großtante machen konnte und den wir dann vor dem Fernseher essen durften. Schale ausschlecken inklusive.

Rezensierte Getränke wurden der Redaktion fallweise umsonst zur Verfügung gestellt

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 24/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige