Enthusiasmus Kolumne der Superlative

Das beste Schnellgericht der Welt der Woche


Klaus Nüchtern

Feuilleton, FALTER 21/19 vom 22.05.2019

Bis vor kurzem waren die Fritten noch in aller Munde (dieser Kalauer musste einfach gemacht werden). Keine zwei Wochen bevor sich Ibizagate ereignete und Kanzler Kurz auf einmal dessen gewahr wurde, dass sein Juniorpartner ganz schlechte Tischmanieren hat, bediente auch er das sattsam bekannte Klischee vom "Regelungswahnsinn" der EU. Er fühle sich von ihr "bevormundet" (jetzt ist aber Schluss!), weil sie ihm vorschreiben wolle, wie er sein Schnitzel mit Pommes zu essen habe.

Dabei war die sogenannte "Pommes-Verordnung", die den als krebserregend geltenden Stoff Acrylamid in Grenzen halten soll, zu diesem Zeitpunkt bereits seit eineinhalb Jahren in Kraft und ergo ein alter Hut.

Wir wollen die Beilagenwahl - auch wenn zum Schnitzel eigentlich Petersilerdäpfel oder Kartoffelsalat gehören -der mündigen Bürgerin überlassen und hier lediglich das Image der Fritten als fetttriefendes Fastfood für die haubenküchenfernen Schichten korrigieren. Wer immer als Erste auf die Idee gekommen ist, Kartoffelstäbe in siedendes Öl zu werfen und so lange zu warten, bis sie außen goldgelbknusprig und innen schön weich sind, hat einen Fixjob in der Großküche des Himmels. Darüber hinaus verdienen es Pommes allemal, nicht zur Beilage degradiert, sondern als eigenständige Mahlzeit wertgeschätzt zu werden. Ohne Schnitzel oder Burger fallen die auch praktisch unter Trennkost.

Der britische Starkoch Nigel Slater serviert seine Fritten mit Aioli, die patriotische Variante "Rot-Weiß" (Ketchup +Mayo) hat aber auch absolut ihre Berechtigung. Bestellt man diese im Aera in der Gonzagagasse, bekommt man nicht nur wunderbar breite Pommes (quasi French Fries auf dem Weg zu Chips), sondern eine köstliche Hauptmahlzeit um weniger als vier Euro. Mahlzeit!

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 26/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige