Theater Tipp

Das Glück liegt im albanischen Abort

SSCH
Lexikon, FALTER 24/19 vom 12.06.2019

Werner Schwab wurde jahrelang nicht verlegt und nicht gespielt. Mit seinem Fäkaldrama "Die Präsidentinnen" änderte sich das in den 90er-Jahren schlagartig, seitdem kommt das Stück regelmäßig in die Theaterspielpläne. Der Text rund um drei Frauen, die in der sozialen Rangordnung derb aufeinander herunterhacken, ist ja auch grandios. Die prüde Mindestpensionistin Erna schwärmt vom Fleischhauer, die lüsterne Grete hat Heiratsfantasien und die einfältige Klofrau Mariedl steckt ihr ganzes Lebensglück in den Abort der Reichen. Die österreichische Regisseurin Sabine Mitterecker hat das Stück am Nationaltheater Tirana inszeniert, nun ist "Presidentet" als einmaliges Gastspiel in Wien. In albanischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Rabenhof, Sa 20.00, So 15.00

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 30/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige