Wie gefährlich ist der Straßenverkehr in Österreich?

Politik, FALTER 24/19 vom 12.06.2019

Herr Pesendorfer, Jahr für Jahr passieren auf Österreichs Straßen viele Unfälle. Wie sehen die Zahlen dazu aus?

Im Jahr 2018 hatten wir auf Österreichs Straßen insgesamt 36.846 Unfälle mit Personenschaden -das sind um 556 Unfälle weniger als im Jahr davor. Bei diesen Unfällen wurden insgesamt 46.525 Personen verletzt und 409 Personen getötet.

Die Anzahl der Toten auf Österreichs Straßen hat damit im Vorjahr im langjährigen Vergleich einen Tiefststand erreicht - und das, obwohl im Vorjahr mit insgesamt 6,9 Millionen so viele Kraftfahrzeuge wie nie zuvor zugelassen waren.

Was sind die Ursachen für die rückläufigen Zahlen?

Was die Verkehrstoten betrifft, hatten wir Anfang der 1970er-Jahre mit knapp 3000 einen Höchstwert erreicht -seither gehen die Zahlen kontinuierlich zurück. 1973 wurde das Tempolimit von 100 km/h auf Landstraßen und ein Jahr später mit 130 km/h auf Autobahnen eingeführt.

Seit 1976 gilt die Gurtenpflicht und auch danach wurden wichtige Maßnahmen gesetzt wie

  478 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige