Als Karl der Große noch der liebe Karli war

Der unlängst verstorbene Modeschöpfer Karl Lagerfeld leitete Anfang der 1980er-Jahre die Modeklasse an der Wiener Angewandten. Auf den Spuren einer Legende


KLAUS NüCHTERN

STADTLEBEN | aus FALTER 09/19 vom 26.02.2019

Foto: Drew Angerer / AFP Getty / picturedesk.com

Die Weichenstellung für Karl Lagerfeld lässt hoffen. Ein echtes Engagement des Modekünstlers in Wien vorausgesetzt würde die Lehrtätigkeit eines Pariser Stylisten von internationalem Format der Wiener Mode sicher neue Impulse geben. Impulse, die sie dringend nötig hat. Denn Eleganz und modisches Flair, einst in der Donaumetropole zu Hause, weichen zunehmend einem selbstgefälligen Provinzialismus“.

Das schrieb der Kurier im Mai 1979, als erstmals die Rede davon war, „King Karl“ – wie ihn die britische Tageszeitung The Observer genannt hatte – könne als Nachfolger des emeritierten Fred Adlmüller die Modeklasse an der Angewandten übernehmen. Im Jahr darauf war es dann tatsächlich so weit: Der aus betuchten Verhältnissen stammende Hamburger Designer, der selbst weder eine Akademie noch eine Modeschule absolviert hatte, war der erste einer Reihe von internationalen Größen, die auf Initiative des neuen Rektors die Modeklasse als befristete Gastprofessorinnen und -professoren leiten sollten.

Oswald Oberhuber, der 1995 als Rektor abtrat und erst vor wenigen Wochen seinen 88. Geburtstag beging, erklärt seine damalige Intention heute so: „Dass da ständig derselbe Professor sitzt, wie das jetzt wieder der Fall ist, halte ich für einen Nachteil – besonders an einer Kunstschule. Ich bin ja der Meinung, dass man Kunst nicht lehren kann.“ Hertha Firnberg, Wissenschaftsministerin in allen vier Kabinetten der Ära Kreisky, hatte grünes Licht für diese Veränderung gegeben, die später unter ihrem Nachfolger Erhard Busek wieder rückgängig gemacht werden sollte.

  1888 Wörter       9 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige