Das überwachte Wien

Es gibt ernsthafte Hinweise, dass auch die Daten von Österreichern von ausländischen Geheimdiensten massenhaft überwacht werden. Die Politik schweigt, unsere Polizei nascht mit

FLORIAN KLENK, JOSEF REDL | POLITIK | aus FALTER 22/15 vom 26.05.2015

Illustration: Oliver Hofmann

Illustration: Oliver Hofmann

Wenn der ORF-Journalist Erich Möchel zu erzählen beginnt, geht es um Funk und Technik und Weltpolitik. Manchmal fühlt sich der Zuhörer in den Geschichten, die er da hört, etwas verloren. Aber dann und wann gibt es doch so etwas wie einen Gedankenblitz.

Sprunghaft führt Möchel durch die technischen Details von Frequenzbändern und verschlüsselter Datenkommunikation, um dann plötzlich mit einem Augenzwingern Anekdoten über Satelliten oder Schnurren aus den frühen Tagen der Mobiltelefonie zum Besten zu geben, als die Autotelefone von Ministern ein beliebtes Abhörziel waren.

Die Welt der Wellen ist Möchels Leben. In der Kindheit verbrachte er Nächte vor selbstgebauten Kurzwellenradios, mit ihnen lauschte er in die Weite hinaus. „Und dann tauchte aus dem Rauschen ein Sender auf“, erzählt Möchel. Mauretanien, Indien, Tschad, Kolumbien, Moskau, Peking, Pjöngjang: von überall her sendeten Stationen Weltgeschichte ins Kinderzimmer. Fremdartige Musik, Propaganda aus dem Westen, Propaganda aus dem Osten.

  2111 Wörter       11 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige