Den Syrien-Krieg verstehen

Er dauert nun schon über fünf Jahre, er hat ein ganzes Land verwüstet, 400.000 Menschen dahingerafft und insgesamt 4,8 Millionen Syrer zu Flüchtlingen gemacht. Warum gibt es diesen Krieg? 17 Antworten auf 18 Fragen


NINA BRNADA

POLITIK, FALTER 42/16 vom 18.10.2016

Illustrationen: Reini Hackl, Oliver Hofmann

Worum geht es eigentlich im Syrien-Krieg?

Auf diese simple Frage gibt es leider keine einfache Antwort, denn der eine Kriegsgrund ist nicht auszumachen. Das liegt daran, dass so viele Akteure mit so vielen verschiedenen Interessen an diesem Konflikt beteiligt sind.

Grob gesprochen kann man sagen: Es sind zwei Kriegsblöcke beteiligt, und jeder davon hat eine lokale, eine regionale und eine globale Ebene.

  2673 Wörter       13 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige