Der queere Kreuzritter

Wie ein renommierter Reporter an die Front des Kulturkampfs geriet: Ein Lehrstück der neuen Medienwelt


SIBYLLE HAMANN
MEDIEN | aus FALTER 03/19 vom 15.01.2019

Foto: Heribert Corn

Martin Leidenfrost hat heute schon das Frühstück für die Familie gerichtet. Ein paar Seiten gelesen. Das Badezimmer geputzt und seine einjährige Tochter eine Runde über die Weinberge getragen. Solche kleinen Fixpunkte sind wichtig für einen, dem der Boden unter den Füßen weggebrochen ist, samt allen Gewissheiten.

„Es war eine öffentliche Hinrichtung“, sagt der schmächtige Mann, wenn er erzählt, was ihm in den vergangenen Monaten widerfahren ist. Es fallen die Worte „Pranger“, „Abschussliste“, „Bannfluch“. „Mit Schrammen an allen Körperteilen“ sei er davongekommen, er liege auf den Trümmern seiner ökonomischen und sozialen Existenz. 18 Jahre lang hatte sich Leidenfrost Renommee und eine halbwegs solide Existenz als freiberuflicher Filmemacher, Schriftsteller und Journalist aufgebaut. Innerhalb weniger Wochen war fast alles kaputt. Er verlor wichtige Aufträge. Ein Verlag sagte ein bereits fix und fertig vereinbartes Buchprojekt ab, mit der Begründung, sein Name sei jetzt beschädigt.

Ob er diesen Monat wenigstens ein paar hundert Euro Einnahmen hereinbringen wird? Das Grundvertrauen ist weg. „Jeden Tag, wenn ich mein Mailkonto aufmache, hab ich Angst, dass mir wieder jemand die Freundschaft aufkündigt“, sagt Leidenfrost. Das Schlimmste sei „das Schweigen all der vielen Leute, die sich einfach nicht mehr melden. Hier im Dorf sagt zwar niemand etwas. Aber ich frag mich ständig: Was wissen die? Was denken die? Ich bin ja jetzt der Schwulenhasser. Es fühlt sich an, als hätte ich ein Brandmal mitten auf der Stirn.“

  1872 Wörter       9 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige