Die 5 besten Off-Theater-Bühnen in Wien

Gesehen von Sara Schausberger
zuletzt aktualisiert am 15.11.2018
Kirchengasse 41, 1070 Wien
Bürozeiten Mo–Fr 9–15 Uhr Tel. 01/523 17 29 off-theater.at
Die künstlerische Heimat des Bernhard Ensemble. Die Theatergruppe ist für seine Mashups bekannt. Ein österreichischer Klassiker und ein Kultfilm werden zu einem Theaterabend vermengt. Da trifft etwa Scorseses „Taxi Driver“ auf Qualtingers „Herr Karl“. Das Ergebnis ist hochwertiger Trash auf Wienerisch. Die Wiederaufnahme von „Taxi.Speiber“ ist am 17.  November.
Gumpendorfer Straße 67, 1060 Wien www.dasTAG.at
Es hat gedauert, bis das Theater eine Bühne mit Profil wurde. Mittlerweile ist von den Anfangsschwierigkeiten nichts mehr zu spüren. Das TAG hat sich mit den Überschreibungen klassischer Stoffe einen Namen gemacht. Am 17. November feiert „Der Untergang des österreichischen Imperiums“ Premiere. Regie führt Ed. Hauswirth.

Anna Stöcher

Müllnergasse 2, 1090 Wien bronski-gruenberg.at
Die junge Bühne wurde 2016 von vier Theatermachern gegründet, einer davon ist der ehemalige „Kommissar Rex“ Alexander Pschill. Der Theatersaal ist lediglich 77 m2 groß und trotzdem denken Bronski & Grünberg groß und spielen auf sehr hohem Niveau. Inszeniert werden hauptsächlich bekannte Stoffe in neuer, komödiantischer Bearbeitung.
Drachengasse 2, 1010 Wien www.drachengasse.at
Das kleine Theater im ersten Bezirk wurde 1981 mit dem Anspruch gegründet, Theatermacherinnen zu fördern, ohne dabei Theatermacher auszuschließen. Dem Vorhaben ist die Bühne bis heute treu geblieben. Weil hier vor allem junge KünstlerInnen zum Zug kommen, kann man oft spannendes Neues, noch Unbekanntes entdecken.

Lisa Kiss

Wiedner Hauptstraße 108, 1050 Wien www.theaterscala.at
Wiens vielleicht erstaunlichstes Theater. Das Theater zum Fürchten ist das größte freie Theaterensemble der Stadt. In den Produktionen stehen oft mehr als ein Dutzend Schauspieler und Schauspielerinnen auf der Bühne und man fragt sich, wie stemmen die das? Ein Schwerpunkt liegt bei Werken der angelsächsischen und elisabethanischen Literatur.

Bettina Frenzel

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!