Die 5 besten #community-tipps in Wien

Die „Best of Vienna“-Instagram-Community hat entschieden: Das sind ihre Lieblingsunternehmen in Wien. Schickt uns auch weiterhin auf Instagram an @faltersbestofvienna eure „Best of Vienna“-Tipps, und wir stellen die meistgenannten auf Instagram und in der nächsten Ausgabe von Best of Vienna vor.
zuletzt aktualisiert am 16.06.2020
Weimarer Strasse 13/V, 1180 Wien ava-ava.net
AVA’s Cabinet war im November euer Community-Tipp des Monats. Das nachhaltige Wiener Modelabel wurde von den Schwestern Anastasia und Vera Tolstunova gegründet und bald um einen Concept Store erweitert. Dort gibt es nun nicht nur die eigene Cashmeremode, sondern auch einen Mix aus französischem Laissez-faire und skandinavischer Coolness. Das spricht sich herum: Das Label wurde bereits in der britischen „Vogue“ vorgestellt.
Maria-Theresien-Strasse 5, 1090 Wien damngooddumplings.at
Runde Sache. China hat Dim Sum, Italien Tortellini, Indien Samosa und Wien hat seine Balls. Die servieren Fabian Bican und Dominic Ertl unweit der Uni Wien im Ballroom – Damn. Good.Dumplings. Ihre Teigtaschen sind mit verschiedensten Füllungen, die aus vorwiegend regionalen Zutaten hergestellt werden, erhältlich. Egal, ob vegetarisch, vegan oder mit Fleisch, die Teigtaschen werden im Bastkörbchen gedämpft und mit Beilagen serviert. Und auch süße Dumplings stehen auf der Speisekarte.
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
Juli bis September Di, So 10–18, Mi–Sa 10–23, Oktober bis Juni Di, Mi, Fr–So 10–18, Do 10–20 www.hildebrandt.cafe
Zuerst Kultur und dann Kulinarik oder doch lieber umgekehrt? In den Genuss von bei-dem kommt man im Volkskundemuseum. In dessen Erdgeschoß befindet sich das Hildebrandt Café, benannt nach dem Architekten des Gartenpalais Schönborn, Johann Lucas von Hildebrandt. Im Sommer gibt’s im Garten eine Outdoorküche mit Grill und eine Cocktailbar. Abends zaubert Küchenchef Andreas Hattenberger unter dem Motto „Snackification“ kleine, raffinierte Speisen aus aller Welt.

Hildebrandt Café/Liisa Hättasch

Brunnengasse, 1160 Wien
Di-Fr 15-18 Uhr
1830 war er ein kleiner Markt in der Thaliastraße. Heute zieht er sich mit rund 160 Marktständen von ebendieser bis zum Yppenplatz und ist damit der größte ständige Straßen- und Detailmarkt Europas – und laut euch auch der beste Wiens. Man kann sich dort nicht nur mit Lebensmitteln eindecken, sondern Tag und Nacht in den zahlreichen Cafés und Restaurants treffen und stärken.

WienTourismus (Paul Bauer)

Meidlinger Markt 37, 1120 Wien
Mo–Fr 8–23, Sa, So, Fei 10–18 www.marktcafe.wien
Frühstücken am Meidlinger Markt bei Ignaz & Rosalia war euer Community-Tipp im Februar. Zur Wahl stehen dort vier Frühstückskombis. Viele der Zutaten, wie Käse, Humus oder Salami, werden direkt vom Meidlinger Markt bezogen. Darüber hinaus gibt es Tapas und Süßspeisen von Hüftgold, die man u. a. mit einem Fürth-Kaffee genießen kann.

Juan Velasquez Sanchez

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!