Die 5 besten französischen Lokale in Wien

Bon Appétit: Emilia Garbsch
zuletzt aktualisiert am 16.06.2020
Marc-Aurel-Straße 6, 1010 Wien
Di–Sa 12–24 www.le-salzgries.at
Haubenkoch Denis König bringt französische Klassiker mitten ins Herz Wiens: Von Meeresschnecken über Beef Tatar bis Crème brulée und Käseplatte kommt man im Edellokal auf seine Kosten. Wochentags gibt es mittags das zweigängige „Menu express“ um € 19,50. Braucht es länger als 25 Minuten, geht das Essen aufs Haus!

Le Salzgries

Herrengasse 14/18, 1010 Wien
Mo–Sa 10–23 (Fei geschlossen) www.beaulieu-wien.at
Beaulieu, das bedeutet so viel wie schöner Ort. Schön sind die schwarz-weißen Fliesen, das bunte Lilienporzellan und der Ausblick auf die Ferstelpassage wirklich. Das kleine Bistro auf zwei Etagen samt Feinkosttheke verkauft eine große Auswahl an französischer Ware. Bestellen kann man à la carte oder das Tagesgericht.

Heribert Corn

Währinger Straße 6–8, 1090 Wien
Mo–Sa 9–24 (Fei geschlossen) www.cafefrancais.at
Im lichtdurchfluteten Bistro herrscht meist reges Treiben. Dank großer Spiegel und hoher Wände bleibt trotzdem mehr als genug Luft zum Atmen. Französische Hintergrundmusik macht das Flair komplett. Hier gibt es Coq au Vin, Zwiebelsuppe und Crème brulée. Wer will, findet draußen sonnige Plätze mit Blick auf die Votivkirche.

Phillip Schwinger

Berggasse 25, 1090 Wien
Mo–Sa 8.30–19
Apothekerschränke, schöne Bodenfliesen und Sitznischen geben dem Lokal im Servitenviertel einen ganz besonderen Charme. Es gibt einfache, aber köstliche Speisen: Baguette, Pain au chocolat, Quiche und Käseteller. Wer reservieren will, muss das vor Ort tun – La Mercerie hat bewusst weder Onlineauftritt noch Kontaktdaten.

Elisabeth Garbsch

Naglergasse 21, 1010 Wien
Mo–Sa ab 8, So, Fei ab 9 www.lebol.at
Besonders gut sind hier die französischen Salate. Aber auch die Pâtisserie, das Frühstück und das saisonale Speisenangebot sind sehr lecker. Die unbefahrene Naglergasse ist eine besondere Location – eine Reihe bemerkenswerter Häuser, deren Kern auf das 15.–16. Jahrhundert zurückgeht, macht sie zu einer der schönsten in Wien.

Le Bol

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!