Die 5 besten offenen Bücherschränke in Wien

Belesen: Gant Kralicek
zuletzt aktualisiert am 23.10.2020
Volkertplatz, 1020 Wien
Eine umfunktionierte Telefonzelle dient hier als Dach über den Buchrücken. Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung* betreibt über die ganze Stadt verteilt zahlreiche weitere Einrichtungen ähnlicher Art, z. B. Büchertaschen. Im Lesefon versammelt sich eine schräge Mischung aus Simmel und Hornby, Duden und Kuba-Reiseführer, gebrauchten Mokassins und Flip-Flops.

Gant Kralicek

Südtiroler-Platz 4, 1040 Wien
Ein besonders aufwendig und kunstvoll gestaltetes Bücherregal fand nach dem offenen Bücherschrank am St.-Elisabeth-Platz nun am Südtiroler-Platz seine Heimat. Das Regal wurde den Straßenzügen des 4. Wiener Gemeindebezirks nachempfunden, aus Ultrahochleistungsbeton angefertigt und lädt zum Stöbern und Schmökern ein.
Arenbergpark, 1030 Wien garten-arenbergpark.at
Noch eine Telefonzelle, dicht befüllt, die Bücher stehen hier in zwei Reihen auf den Regalen, am Boden stapeln sich weitere Kisten. Viel Trivialliteratur, aber auch Klassiker („Moby Dick“), Shakespeares Sonette auf Polnisch neben Reader’s-Digest-Sammelbänden. Im Sommer lässt sich hier mitten im Park gleich ein Lektürepicknick veranstalten.

Gant Kralicek

Margaretenplatz 1, 1050 Wien
Der Bücherschrank am Margaretenplatz ist prallvoll. Klein, aber der Oho-Faktor bleibt erst mal aus: Schon wieder Simmel und Konsalik, Jerry Cotton nicht zu vergessen. Daneben Allende, Pasternak, Kerouac sowie ein Exemplar von T. C. Boyles „América“ (oho!). Auch dicke, etwas veraltete Kultur- und Britain-Führer stehen frei zur Entnahme.

Gant Kralicek

Zieglergasse Ecke Westbahnstraße, 1070 Wien www.offener-buecherschrank.at
Der „Offene Bücherschrank“, der hier seit über zehn Jahren seinen Platz hat, ist ein Projekt des Künstlers Frank Gassner. Es geht um Waren-tausch außerhalb des Geldkreislaufes, um Besetzung öffentlicher Flächen durch Nichtkommerzielles. Die Buchauswahl in der Stahl-Glas-Konstruktion unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen öffentlichen Bücherregalen.

Gant Kralicek

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!