Die 5 besten Beachvolleyballplätze in Wien

Sandig: Livia Praun
zuletzt aktualisiert am 07.05.2021
U-Bahn-Station Neue Donau, 1210 Wien spususportinsel.wien
Die sechs Plätze auf der Donauinsel sind die traditionsreichsten Courts in Österreich. Seit den 1990ern suchen nicht nur Freizeitsportler, sondern auch Profisportler die Sportinsel auf: Hier fanden die Beachvolleyball-WM 2017 oder auch die Beachhandball- Staatsmeisterschaften 2020 statt. Vier Plätze sind kostenfrei zu nutzen, zwei sind zu reservieren und zu bezahlen. Ergänzt wird das Spielerlebnis mit Snacks und Drinks von der Beachbar.

A.C. Schiffleitner

Pötzleinsdorfer Schloßpark, 1180 Wien
Der Court im Pötzleinsdorfer Schlosspark ist einer von den 24 kostenlosen Plätzen, die die Stadt Wien betreut. Angrenzend an den Platz ist ein Fußballkäfig, ein großer Spielplatz und auch eine weitläufige Grünfläche. Der Park lädt somit zu einem gemütlichen (Familien-)Picknick und einer entspannten Runde Beachvolleyball ein.

Wiener Stadtgärten/Fürthner

Spenadlwiese, 1020 Wien beachvolleywien.at
Mitten in der Stadt, mitten im Grünen: In dem Café-Restaurant Der Garten betreibt Beachvolley Wien seit 2018 kostenpflichtige Plätze. Mittlerweile gibt es davon sechs. Die Flutlichtanlage lässt hitzige Matches bis 21  Uhr zu. Hier können sich die Spieler nach der Anstrengung gleich im Garten entspannen – mit Burger, Quesadillas oder Cocktails.

Patrick Vranovsky

Auf der Schmelz 10, 1150 Wien beachvolleywien.at
Zwölf Courts, rund 2.000  Tonnen Sand – auf der Schmelz befindet sich die größte innerstädtische Sandfläche. Auf den kostenpflichtigen Plätzen von Beachvolley Wien finden neben Jugendcamps auch USI-Studierendenkurse und Erwachsenentraining (bis 60  Jahre) statt. Die dazugehörige Kantine „Barfuß auf der Schmelz“ stillt den Hunger und Durst der Volleyballer.

Clemens Sigl

Neuwaldegger Straße 57a, 1170 Wien marswiese.at
Neben Tennis, Fußballspielen und Klettern kann man hier auch auf zwei kostenpflichtigen Plätzen Beachvolleyball spielen. Durch die Lage im Grünen herrscht hier ein erfrischendes Wienerwaldklima. Dank einer Flutlichtanlage kann sogar bis 22  Uhr gespielt werden. Auf den Plätzen kann man neben Beachvolleyball auch Beachtennis spielen.

Bernhard Wagner

Alle Adressen auf einen Blick

ZU DEN TIPPS DER LETZTEN AUSGABEN:

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!